Hockey: Turnierbericht Kurt-Becker-Cup von den Mädchen A

Am Samstagmorgen trafen wir uns um 10h am BTHV. Die Anreise verlief mit guter Musik sehr entspannt, und am Rüsselsheimer Ruderklub angekommen starteten wir mit viel Elan in das erste Spiel gegen die Mädchen vom Club an der Alster. Nach der ersten Halbzeit stand es 1:0, und im Verlauf der zweiten Halbzeit gelang es uns, auf 2:0 zu erhöhen.
Sehr zufrieden mit diesem guten Auftakt gingen wir gegen den RRK II in unser zweites Spiel, das wir mit 3:0 für uns entscheiden konnten. Unser drittes Spiel um 19:30h gewannen wir etwas überraschend, aber dennoch verdient mit 2:1 gegen die Mannschaft der Stuttgarter Kickers (welche unsere größte Konkurrenz werden sollte).
Nach einem gemeinsamen Abendessen im Club sind wir dann ins Hotel gefahren, wo wir geduscht haben und uns dann noch alle zusammen in unserem Zimmer unterhalten haben.
Mit dem festen Ziel vor Augen, den ersten Platz zu belegen, starteten wir am Sonntag in die letzten zwei Spiele dieses Wochenendes. Leider gelang es uns in keinem der beiden Spiele zu gewinnen (0:0 gegen den RRK I und 1:1 gegen den HK Zelina), doch wir blieben optimistisch und fieberten dem alles entscheidenen Spiel zwischen dem RRK I und den Stuttgarter Kickers entgegen (bei einem Unentschieden hätten wir den 1. Platz erreicht, bei einem Sieg der Stuttgarter hätten diese das Turnier gewonnen). Als es dann beim Abpfiff dieses Spiels 2:2 stand, freuten wir uns alle so sehr, dass wir laut schreiend auf der Tribüne herumgesprungen sind. Nach der Siegerehrung machten wir uns erschöpft, aber trotzdem sehr stolz auf den Heimweg zum BTHV, wo unsere Eltern uns in Empfang nahmen.
Insgesamt war es für uns alle ein tolles Wochenende mit vielen netten Mannschaften und viel Spaß. Das Turnier hat uns auch als Team noch einmal mehr zusammengebracht und wir hoffen, dass sich das in der kommenden Saison zeigen wird und wir viel Spaß und Erfolg beim Hockeyspielen haben werden.
DANKE an Anka und Alex und an Katharina, unsere Betreuerin, dass Ihr uns das ermöglicht und uns dahin geführt habt!

Lotti und Carla