Hockey: Erfolgreiches Wochenende – 1. Damen und 1. Herren gewinnen

Foto: die spielentscheidende Szene – TW Jan Mertens hält beim Stande von 0:1 einen 7m

 

Auch bei Shietwetter können die BTHV Teams punkten und hatten Glück mit dem Wetter – während der Spiele blieb es durchweg trocken. Die 1. DAMEN hatten nach leichten Anlaufschwierigkeiten beim 5:1 gegen Aufsteiger ETUF Essen keine Probleme und boten schon eine ansehnliche Leistung. Die 1. HERREN gewannen insgesamt glücklich aber verdient gegen den starken Aufsteiger Aachen nach einem starken 3. Viertel mit 3:2. Held des Tages Neuzugang Jan Mertens, der beim Stande von 0:1 einen 7m glänzend parierte.

1.DAMEN – ETUF Essen                 5:1

Nach einer Saisonvorbereitung, die Trainer Jan Henseler als „schwach und schwer“ bezeichnete, wussten die Bonnerinnen nicht, wo sie stehen. Umso glücklicher war der BTHV-Coach daher über den 5:1-Auftaktsieg über Aufsteiger ETUF Essen. Allerdings dauerte es ein Viertel, es die Gastgeberinnen richtig in die Spur fanden. Die Gäste, die erwartungsgemäß aus einer kompakten Defensive heraus agierten, gingen nach sechs Minuten sogar in Führung, als nach einer Hundekurve von Mona Wüste die Bonner Abwehr den Flankenball ins eigene Tor blockte. Das 0:1 förderte erwartungsgemäß auch nicht das Selbstbewusstsein der Bonnerinnen, die trotzdem immer mehr die Regie auf dem Platz übernahmen. „Ab dem zweiten Viertel haben wir das Spiel dann voll im Griff gehabt“, sah Jan Henseler eine immer größere Überlegenheit seiner Truppe. Estelle Hughes und Simca Schön per Siebenmeter drehten das Ergebnis schon bis zur Pause. Essen hatte noch eine gute Phase kurz vor der Halbzeit, aber es ging mit 2:1 in die Kabinen. Mit zwei Eckentoren kurz vor und kurz nach der letzten Viertelpause führte Maria Esser die Vorentscheidung herbei, in den Schlussminuten erhöhte Marlin Hoppen gar noch zum 5:1-Endstand. „Bei insgesamt zehn Ecken und weiteren Chancen war noch mehr drin, aber wir wollen nach der Unsicherheit vor dem Saisonstart auch nicht meckern“, so das Fazit von Jan Henseler.

Tore:
0:1 Mona Wüste (6.)
1:1 Estelle Hughes (18.)
2:1 Simca Schön (7m, 21.)
—————————-
3:1 Maria Esser (E, 43.)
4:1 Maria Esser (E, 46.)
5:1 Marlin Hoppen (56.)

E: 10 (2) / 1 (0)
7m: 1 (1) / 0
Grün: 0/1
Z: 120

 

1.HERREN – Aachener HC              3:2 (0:1)

Nach der knappen Auftaktniederlage im Spiel gegen den CHTC2 am Donnerstagabend wollten die BTHV-Herren vor heimischer Kulisse unbedingt die ersten drei Punkte einfahren.

Allerdings wurden in der ersten Halbzeit einige Baustellen im Spiel der Bonner offensichtlich.

Durch hektische und überhastete Aktionen im eigenen Spielaufbau und im gegnerischen Kreis konnte der BTHV das Spiel nicht kontrollieren. Im Gegensatz dazu hatten sich die Aachener gut auf die Partie eingestellt, waren druckvoller im Spiel nach vorne und konnten so ein Chancenplus verzeichnen. Folgerichtig viel der der Führungstreffer für Aachen im zweiten Viertel. Der Halbzeitstand lautete 0:1.

Zu Beginn des dritten Viertels bot sich dem AHC die hervorragende Gelegenheit, die Führung durch einen Siebenmeter auszubauen. Die Chance wurde nicht genutzt; BTHV-Keeper Jan Mertens parierte den Schuss aufs linke obere Eck mit dem Schläger.

Der vergebene Strafball war gleichzeitig ein Wachmacher für die BTHV-Herren. Wenig später erzielte Sören Hufschmidt im Anschluss an eine zunächst abgewehrte Strafecke den Ausgleich. Nun kippte das Spiel völlig. Valli Koch traf zur Führung und Adrian Sonnenschein erhöhte – ebenfalls aus dem Spiel heraus – auf 3:1. Kurz danach gaben die Schiedsrichter sogar einen Treffer zum 4:1, nahmen diesen nach zweimaliger Beratung aber korrekterweise wieder zurück.

Im letzten Viertel schalteten die Gastgeber ungewollt wieder zwei Gänge zurück. Dadurch gelang Aachen der Anschlusstreffer. Schließlich mussten die BTHV-Herren auch noch eine kurze Ecke in der Schlussminute überstehen, um das 3:2 über die Zeit zu retten.

Weiter geht es mit dem nächsten Heimspiel gegen Uhlenhorst Mülheim 2 am kommenden Sonntag.

Tore BTHV:

Sören Hufschmidt, Nico Henninger, Adrian Sonnenschein

2.HERREN – Aachener HC 2                               3:0

Tore: Vorgang, Becker, Schöneck