Hockey: Bundesliga mit 1. Spieltag

Am kommenden Wochenende geht es endlich los: die 1. Damen und 1. Herren gehen in ihre 2. Bundesligasaison und das soll auch so bleiben – aller guten Dinge sind 3.

Bekanntlich soll aber immer die 2. Saison die schwerste Saison. Immerhin können sich die 1. Damen berechtigte Hoffnungen machen, die Klasse zu halten. Denn die Mannschaft ist in jedem Fall stärker als letztes Jahr. Neben den Neuzugängen sind auch zwei alte Bekannte wieder dabei: Torjägerin Thea ist nach ihrer Verletzung im Okt 2018 endlich wieder fit und Belen ist aus Argentinien wieder nach Bonn zurückgekehrt und sicher auch eine Verstärkung, auch wenn in ihrer Heimat kein Hallenhockey gespielt wird. Zudem pausieren die A-Nationalspielerinnen in der Halle, um sich auf Tokyo vorzubereiten. Insofern kann man nur schwer Prognosen abgeben, aber Bonn, Raffelberg und Krefeld dürften um den Klassenerhalt kämpfen. Zum Auftakt müssen die Damen in Mülheim antreten.

Völlig offen ist auch die 2. Bundesliga der Herren – alles ist möglich. Die Vorbereitung der Herren lief gut – mit dem Turniersieg in Leverkusen. Und wenn man den Schwung aus der erfolgreichen Feldsaison mitnimmt, müsste der Klassenerhalt möglich sein. Schon der Auftakt in Kahlenberg könnte ein Wegweiser werden.

Ansonsten ist noch das Lokalderby erwähnenswert. Die 2. Damen treffen auf SW Bonn (Sonntag 14.00 Uhr BTHV Halle). Beide Mannschaften spielen mit MSC um den Aufstieg – auch das Spiel hat somit wegweisende Bedeutung.