Hockey: BTHV Herren mit kleinem Befreiungsschlag

Im dritten Spiel der Rückrunde konnten die BTHV-Herren endlich den ersten Sieg einfahren.

Gegen den CHTC2 zeigten die Gastgeber von Beginn an eine andere Körpersprache als in den beiden vorangegangenen Partien. Gleichzeitig fühlte sich die Begegnung für die Bonner wie ein echtes Heimspiel an, obwohl das Aufeinandertreffen in Troisdorf ausgetragen wurde.

Bereits im ersten Viertel erarbeitete sich der BTHV einen Vorsprung von drei Toren gegen eine junge Krefelder Mannschaft. Pepe Emde verwandelte eine Strafecke zum 1:0 und Nico Henninger erhöhte per Stecher auf 2:0. Der von einer Verletzung zurückgekehrte Hendrik Paar erzielte den dritten Treffer, ebenfalls aus dem Spiel heraus.

Im zweiten Viertel agierten die BTHV-Herren nicht mit der gleichen Zielstrebigkeit und konnten dementsprechend den Druck der ersten Minuten nicht vollständig aufrechterhalten. So fielen in der ersten Halbzeit keine weiteren Tore. Dennoch konnte man auf Seiten der Bonner mit dem Halbzeitstand sehr zufrieden sein.

Weniger zufriedenstellend war der Beginn der zweiten Halbzeit, in der Krefeld nach wenigen Minuten auf 3:1 verkürzen konnte. Das Tor für den CHTC fiel nach einer von mehreren Wiederholungsecken, bei denen die BTHV-Herren einen Treffer mehrfach verhindern, die Situation aber nie entscheidend klären konnten.

Umso wichtiger war der spätere Eckentreffer zum 4:1 für den BTHV, mit dem Adrian Sonnenschein den alten Vorsprung wiederherstellen konnte.

Trotzdem gaben sich die Gäste nicht auf und konnten den weiteren Spielverlauf ausgeglichen gestalten.

Erst der Treffer zum 5:1 durch Victor vom Kolke, der einen schönen Konter abschloss, entschied die Partie. Valentin Koch traf wenig später sogar noch zum 6:1.
Das Tor des CHTC zum 6:2 Endstand war in der Entstehung ärgerlich, für die Heimmannschaft angesichts des Ergebnisses aber zu verschmerzen.

Am nächsten Sonntag steht für die BTHV-Herren wieder ein wichtiges Auswärtsspiel an;

gegen den Club Raffelberg sollen die nächsten drei Punkte gewonnen werden.

Tore BTHV:

Pepe Emde, Nico Henninger, Hendrik Paar, Adrian Sonnenschein, Victor vom Kolke, Valentin Koch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.