Hockey: 3. Damen trotz vieler Fans mit Niederlage

Als 3.Damen ist man in der Regel kein großes Publikum gewöhnt, weshalb wir uns am Sonntag beim Spiel gegen den Crefelder SV umso mehr über die dagebliebenen 2. Damen in der Fankurve gefreut haben, die unsere übliche Fangemeinschaft (bestehend aus 2-3 Hockeybegeisterten Partnern) tatkräftig unterstützten. Leider gab es aber in den ersten drei Vierteln herzlich wenig zu bejubeln, da wir durch eine kurze Ecke (was ist mit den Paraden von Pia – siehe Bericht letzte Woche?) und einen schnellen Konter 0:2 zurücklagen. Das letzte Viertel trieb jedoch unsere Fans auf ihre Sitzkantenund den Angstschweiß in ihre Handflächen. Zunächst gelang es Newcomerin Vanessa nach einem tadellosen Angriff zum 1:2 zu verwandeln.Dann nutzte Marion effektiv den Überraschungsmoment nach einer verstoppten Ecke aus, um den Ausgleich zu schaffen. Nach ein paar hart umkämpften Minuten mit Chancen auf beiden Seiten, gelang den Crefelder Damen aber ein drittes Tor, womit sie sich auch den Sieg für diese Partie sicherten. Nach einem Spielauf Augenhöhe mit unglücklichem Ausgang kann man an dieser Stelle noch einen Dank an die 2. Dame Belén aussprechen, die nach ihrem eigenen Spiel noch unseres pfiff – mit einem wohlverdienten Bier in der Hand (wir lassen das mal drin, auch wenn  politically not correct…:) – A.d.R).

Ava

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.