Hockey: 1. Herren mit kleiner Restchance – 2. Damen vor Entscheidungsspiel

Immerhin: es bleibt spannend. Die 1. Herren drehten das Spiel gegen Club Raffelberg nach 0:2. Rückstand zur Pause und gewannen am Ende nach toller Aufholjagd mit 4:3. Ob es aber nützen wird, wird sich am Sonntag in Marienburg zeigen. Nur wenn die Mannschaft mit 3 Toren Unterschied gewinnt, wäre sie aufgestiegen. Die 2. Damen gewannen zwar mit 5:0 gegen DSD 2. Leider gewann auch der DSC bei SW Bonn und nach dem Trainerwechsel von Kerber (ex-BTHV) zu Denkmann (ex-BTHV) hat der DSC einen Lauf……

1.HERREN – CR       4:3 (0:2)

Das letzte Heimspiel in der Feldrückrunde begann vielversprechend für die BTHV-Herren, verlief dann aber komplett anders als erwartet. In den ersten zwei Minuten nach Spielbeginn hatte der BTHV gleich zwei gute Möglichkeiten, die Führung zu erzielen, ließ beide aber ungenutzt. Danach lief für die Gastgeber in der ersten Halbzeit nicht mehr viel zusammen.

Der Club Raffelberg kam immer besser ins Spiel und erzielte durch eine Strafecke das 0:1. Eine Bonner Reaktion blieb aus. Stattdessen trafen die Duisburger Gäste erneut, und es ging mit einem 0:2 in die Pause.

Mit dem Wiederanpfiff zeigten sich die BTHV-Herren deutlich verbessert. Allerdings ließ der Anschlusstreffer einige Zeit auf sich warten, weil die CR-Herren lange abgeklärt und clever verteidigten. Erst in der 55. Minute fiel das 1:2 durch Nico Henninger infolge eines Konters über den ganzen Platz nach einer abgewehrten Strafecke. Damit war der Startschuss zur Aufholjagd abgegeben. Kurz danach war es erneut Nico Henninger, der die Partie ausglich, nachdem der CR seinerseits eine gute Konterchance nicht hatte nutzen können.

Nach dem Tor zum 2:2 kippte das Spiel völlig. Kaya Korang-Seitz schoss das 3:2, und Valentin Koch traf nach einer kurzen Ecke zum 4:2.
Der letzte Raffelberger Treffer fiel nach der vierten Wiederholung einer Schlussstrafecke, die erst gegeben wurde, nachdem das Spiel eigentlich schon abgepfiffen war. Dreimal lief die erste Welle den Schuss mit dem Körper ab, bevor der vierte Versuch zum 4:3 im Netz landete.

Das letzte Spiel der Saison findet am nächsten Sonntag um 14 Uhr in Köln beim Tabellenführer Marienburger SC statt. Die BTHV-Herren müssen mit drei Toren Unterschied gewinnen, um doch noch aufzusteigen. Dies geht nicht ohne die zahlreiche Unterstützung der tollen Fans des BTHV, die BTHV-Herren freuen sich über jeden Zuschauer!

Tore BTHV:
Nico Henninger (2), Kaya Korang-Seitz, Valentin Koch

2.DAMEN – DSD 2       5:0

Der Sieg war nie in Gefahr – die BTHV Damen klar überlegen. Jetzt muss nächste Woche in Düsseldorf gewonnen werden. Entscheidend wohl: wer spielt….???