Hockey: 1. Damen mit 6 Punkten – unglückliche Niederlage der 1. Herren

Was für ein Saisonstart der Damen – das gab es noch nie. Eigentlich musste frau was ganz anderes befürchten: Trainerwechsel nach 12 Jahren; Torjägerin Maria in den USA und mehrere verletzte SpielerInnen – das sah nicht gut aus. Und dann: vier der ersten fünf Spiele wurden gewonnen. Und selbst gegen den Topfavoriten und Aufsteiger Bremer HC immerhin ein 0:1.

Auch am Doppelheimwochenende gab es sechs Punkte. Hoch verdient der 2:0 Sieg Samstag gegen Eintracht Braunschweig. Die Gäste hatten im ganzen Spiel außer einer Ecke keine Torchance. Überragend die Abwehr um das Bollwerk Trici, die einfach alles abgriff….. On top dann ein Traumtor der befreit aufspielenden Zaza. Nach einem Solo noch mit der argentinischen Rückhand unhaltbar zu verwandeln, konnte sie zunächst selber nicht glauben. Ein Traumtor. Auch das 2:0 im letzten Viertel: ein Traumangriff und Neu-Torjägerin Kyra schlug wieder zu.

Auch am Sonntag zunächst ein starker Beginn. Trainer Caspari: ‘Unser bestes Saison-Viertel!’ Und die mehr als verdiente 2:0 Führung durch Thea. Danach wurden aber die Gäste aus HH stärker und glichen verdient aus. Doch direkt nach dem Ausgleich die erneute Führung durch Neu-Neu Torjägerin Kyra. Die Führung wurde dann bis zum Schluss verteidigt. Trainer Caspari war jedenfalls sehr zufrieden. Und wenn ein Trainer zufrieden ist, muss es gut gelaufen sein…

Unglücklich die 0:1 Niederlage der Herren gegen BW Köln. Da war zumindest ein Punkt drin, denn kurz vor Schluss wurde ein 7m knapp vergeben. Trotzdem war Trainer Kress nicht unzufrieden: ‘Der Zug fährt in die richtige Richtung!’ Da muss man aber aufpassen, dass er nicht wie bei der Bahn zu spät ankommt – am Wochenende muss in zwei Heimspielen gegen Rissen und Klipper gepunkt werden.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.