Tennis: 67. Deutsche Seniorenmeisterschaften 2022 beim TC Böhringer – Anlage des HTC Bad Neuenahr soll Ende 2022 fertig sein

Da abzusehen war, dass aufgrund des Hochwassers und den damit verbundenen Schäden in Bad Neuenahr die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2022 nicht auf der Tennisanlage des TC Bad Neuenahr ausgetragen werden können, war eine rechtzeitige Entscheidung über einen Ausweichort notwendig geworden.
 
Am 15.12.2021 wurde nach konstruktiven und ausführlichen Gesprächen mit Dr. Karl-Horst Gödtel und Annette Bartsch, Turnierdirektion HTC, Jan Hanelt, Präsident des TV Rheinland-Pfalz, Karin Spanke, Seniorenreferentin, Jürgen Müller, DTB-Seniorenreferenten und Sabine Schmitz, Spielersprecherin der Seniorinnen sowie Pascal Häfner und Ulrich Winck, Vorstand TC Boehringer Ingelheim, vereinbart, dass die 67. Deutschen Seniorenmeisterschaften der Altersklassen ab AK 50-85 im Jahr 2022 vom 26.07.-07.08.2022 beim TC Boehringer Ingelheim stattfinden werden.
 
Zusammen mit dem Deutschen Tennisbund (DTB) wurde abgestimmt, dass der Tennisclub Böhringer Ingelheim den HTC für die nächste Deutsche SeniorInnenmeisterschaft (DSM) 2022 zunächst einmal vertritt.

Annette Bartsch, DSM-Turnierdirektorin in Bad Neuenahr: „Auf der groß angelegten 18 Platz – Tennisanlage und mit der motivierten Vereinsführung ist der TC Boehringer Ingelheim eine optimale Vertretung für die Ausrichtung der DSM. Das HTC/DSM-Organisationsteam wird die Ausrichter mit Rat und Tat unterstützen und die ersten Gespräche haben bereits stattgefunden. Die HTC-Motivation ist, die DSM im Jahr 2023 wieder in Bad Neuenahr auszutragen, während die Ambition des TC Boehringer Ingelheim vor allem darin besteht, dem HTC zu helfen und nicht, die DSM dauerhaft ‚abzujagen‘!“
Um einen baldigen Spielbetrieb in Bad Neuenahr sicherzustellen, ist der HTC seit längerem in konstruktiven Gesprächen mit der Stadt- und Kreisverwaltung, sowie der neugegründeten Wiederaufbaugesellschaft. Ein wichtiges Ergebnis der Gespräche ist der für Mitte 2022 avisierte Spielbeginn auf der hinteren Anlage (6 Tennisplätze zum Augustinum hin).
 
Eine weitere gute Nachricht lautet, dass der Wiederaufbau der vorderen Anlage (Lenné-Park) nicht in Frage steht und hierbei im Rahmen der Neugestaltung der Parkanlagen sogar Optimierungen der Plätze angedacht werden, wie zum Beispiel ein Ausbau der Tribünen, sowie die Möglichkeit Rollstuhl-Tennis auf einzelnen Plätzen spielen zu können.
Allerdings muss man sich bei der Fertigstellung der Plätze 1 bis 7 in Geduld üben.
Auch die Schäden am HTC-Clubhaus sind enorm – nach einer Komplettsanierung wird eine Neugestaltung und Optimierung des Clubhauses (z.B. Behindertentoilette, Neuaufteilung der Büroräume, Neugestaltung des Restaurants…) für die 2. Jahreshälfte 2022 angestrebt!
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in TENNIS von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.