Hockey: London is calling – Danke Max

Sie sind seit Jahren ein Rückgrat der Hockeyabteilung: die FSJ-ler. Ohne sie wäre vieles in der Jugendarbeit nicht möglich. Daher ein Riesenlob an alle, die im BTHV waren, und es mit Amelie und David jetzt sind. Max (Harder) war ein Jahr im BTHV und sein FSJ-Jahr endete im August. Über Neusseeland und England fand er den Weg in den BTHV. Es war alles sicher nicht immer ganz einfach – ein 19-jähriger hat eben die eine oder andere Flause im Kopf. Dennoch: das Engagement von Max insbesondere an den Wochenenden war Klasse (er kennt sicher jede gemütliche Halle im WHV..). Und sicher auch lobenswert sein Fazit: ‘Ich bin mit Bonn mega zufrieden. Es war viel besser als erwartet!’ Wow…. Höhepunkte waren die Zeltturniere mit den Kindern und Jugendlichen und seine zwei Einsätze als Schiri in der 2. Bundesliga. Und den Setzkasten in Friesdorf gibt er gerne als Geheimtip weiter…. ;-) . 

Jetzt geht er zurück nach London – oder auch nicht. ‘Bitte frag nicht weiter – ich weiss ja nicht, was ich nächsten Freitag, geschweige denn nächsten Monat mache!’ 

In diesem Sinne wünschen wir Max nicht nur einen Plan, sondern auch alles Gute. Viele werden ihn vermissen. Ich fand: Max war Klasse und vor allem immer gut gelaunt. Das war ansteckend!!!!

Klingt zwar nicht nach einem Plan aber wir wünschen ihm auch bei der Erfüllung seines Traums viel Glück: ein one way ticket nach Neusseeland. Und kein Traum, sondern tatsächlich ein Plan: er will auch häufiger nach Bonn kommen. Von wegen: they never come back!!

 

K.M.