Hockey: Keine Bundesliga im Mai und Juni

Heute Vormittag ist die Entscheidung gefallen: es wird im Mai, Juni und Juli keine Bundesligaspiele geben. Das haben die Vereine und seine Vertretung mit dem DHB beschlossen. Bei einer Abstimmung unter den Vereinen gab es ein Patt zwischen Abbruch und Abwarten bis zum 30.4., wenn sich erneut Kanzlerin und MP treffen. Fairerweise muss man sagen: auch am 30.4. wird es keine andere Ausgangslage geben. Über das weitere Verfahren wird im Laufe der Woche beraten – mit einer erneuten Videokonferenz am Freitag mit den Vereinen.

Diese Entscheidung hat auch Auswirkungen auf den WHV. Dort wird ebenfalls in Kürze entschieden und man muss kein Prophet sein: auch da wird es im Mai und Juni keine Punktspiele geben. Bei weiteren Szenarien sollen die Vereine eingebunden werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.