Hockey: BTHV-Herren warten weiter auf die ersten Punkte

Für eine gute Leistung im Spiel gegen den DHC Hannover am Samstag können sich die BTHV-Herren leider nicht belohnen. Am Sonntag ist der BTHV chancenlos gegen den Großflottbeker THGC.

DHC Hannover – BTHV                       3:2

Für das erste Spiel des Wochenendes war das Ziel klar: Der erste Sieg in der zweiten Liga sollte eingefahren werden. Dies war im ersten Viertel des Spiels deutlich zu erkennen.

Die BTHV-Herren spielten druckvoll und kamen gefährlich ins gegnerische Viertel.

Adrian Sonnenschein erzielte mit der dritten Strafecke den Führungstreffer, nachdem die ersten beiden Versuche gehalten und auf der Linie abgewehrt werden konnten.

Die Führung war verdient, hielt im zweiten Viertel aber nicht lange. Der DHC nutzte Abstimmungsschwierigkeiten in der Bonner Manndeckung und glich zum 1:1 aus.

Bis zum Halbzeitpfiff verlief die Partie ausgeglichen. Dies war auch in der zweiten Hälfte so, allerdings mit weniger Chancen für die BTHV-Herren. Der DHC versuchte weiter mit harten Flanken in den Kreis zu kommen. So sorgte ein Stecher für die Führung der Gastgeber.

Der BTHV zeigte Moral und Jakob Misof traf nach gemeinschaftlichem Einsatz von Valentin Koch und Linus Nüßler zum Ausgleich.

Der äußerst bittere Siegtreffer für den DHC fiel in der 58. Minute durch eine argentinische Rückhand aus spitzem Winkel nach einem Konter, der nicht vor dem Kreis verteidigt werden konnte.

GTHGC – BTHV                                   5:0

Nach der Niederlage des Vortages wartete mit dem Großflottbeker THGC ein starker Zweitligist auf die BTHV-Herren.

Zu Spielbeginn schien die Partie in Hannover keine Rolle mehr in den Köpfen zu spielen. Ein ordentliches Viertel aus BTHV-Sicht endete mit einem 1:0 für die Hamburger.

Im zweiten Viertel fiel ein weiteres Tor und es ging mit 2:0 in die Pause.

Danach ging nichts mehr für den BTHV: Verstoppte Bälle, Fehlpässe und verlorene Zweikämpfe sorgten dafür, dass kein Ball lange in den Reihen des BTHV blieb. Auch die defensive Struktur ging nach und nach komplett verloren. Das dritte Viertel endete 4:0.

Obwohl die BTHV-Herren sich im letzten Viertel nicht besser präsentierten, konnte der ergebnistechnische Schaden auf ein 5:0 begrenzt werden. Mit diesem Spielstand endete die Partie.

Die BTHV-Herren stehen nach vier Spielen mit null Punkten am Tabellenende. Dies soll sich am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen BW Köln ändern.

Sören Hufschmidt

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.