Hockey: Auftaktsieg für 1. Damen – Klatsche für 1. Herren

Insgesamt ein Sonntag mit mehr Licht als Schatten. Den 1. Damen gelang ein insgesamter glücklicher Sieg beim Aufsteiger DSD – die 1. Herren verloren in Neuss mit 1:6. Alle anderen Mannschaften blieben siegreich (s.u.) – nur die 3. Damen verloren in Leverkusen knapp mit 1:2.

Hier die Berichte:

1. DAMEN – DSD Düsseldorf 1:0

Man könnte aus dem Bericht der Herren zitieren – ein gutes Viertel reicht nicht zum Sieg – gilt aber eben nur in FAST allen Spielen in der 2. Liga. Die Damen hatten ein tollen Start. Schnell gelang Thea die Führung und eigentlich hätte dann auch noch das 2:0 fallen müssen – mehrere Großchancen mit turbulenten Szenen auf der Torlinie. Dann übernahmen aber die Gastgeberinnen das Kommando und wurden immer stärker. Im Gegenzug lief bei den BTHV Damen nicht mehr viel zusammen. Zudem hatte Frau dann noch Glück – einen 7m hielt Neu-Torhüterin Vicky. Man rettete die Führung in die Pause. Nach dem Wechsel eine einzige Abwehrschlacht – der gegnerische Schusskreiss blieb quasi fast unberührt…  Unfassbar was die Gastgeberinnen alles vergaben und was Simca, Trici und Vicky abwehrten. Puh. Ein Angriff nach dem anderen musste im Minutentakt überstanden werden – Wahnsinn. Der gegnerische Trainer wird vemutlich nachts aus einem Alptraum aufgewacht sein: wie konnten wir dieses Spiel verlieren..?? In jedem Fall eine tolle kämpferische Leistung mit dem Glück des Tüchtigen. Allerdings muss in den nächsten Spielen eine deutliche Leistungsteigerung her. Denn in fast allen Spielen der 2. Liga reicht auf Dauer nicht das Glück eines Viertels……

KaMi

1. HERREN – SW Neuss                       1:6

Das erste Spiel in der 2. Bundesliga endet mit einem 1:6 gegen Schwarz-Weiß Neuss

Vier Jahre mussten die BTHV-Herren auf ein Spiel in der zweiten Feld-Bundesliga warten. Auch das letzte reguläre Spiel lag schon ein knappes Jahr zurück. Entsprechend groß war die Motivation für den Saisonauftakt in Neuss. Dies wurde unmittelbar nach Anpfiff sichtbar. Der BTHV startete gut in die Partie, spielte druckvoll und zielstrebig.

Valentin Koch erzielte die Führung für Bonn, mit der es auch in die Viertelpause ging.

Bis zu diesem Zeitpunkt war die Leistung der gesamten Mannschaft hervorragend.

Dass ein einziges gutes Viertel nicht zu einem Sieg reicht, gilt in fast allen Hockeyspielen, in der 2. Bundesliga aber umso mehr.

Im zweiten Viertel gelang es Neuss, mit einem Doppelschlag innerhalb kürzester Zeit das Spiel zu drehen. Die Tore saßen; aus der mannschaftlichen Geschlossenheit der BTHV-Herren wurde kollektive Unsicherheit. Schwarz-Weiß Neuss schoss zwei weitere Tore und der Halbzeitstand lautete 1:4 aus Bonner Sicht.

In der zweiten Hälfte konnte sich der BTHV etwas stabilisieren, aber nicht genug Akzente nach vorne setzen. Es folgten zwei weitere Tore für Neuss und das Spiel endete mit 1:6.

In den kommenden Wochen liegt vor den BTHV-Herren viel Arbeit. Gleichzeitig gibt es viele weitere Chancen, sich in der 2.Bundesliga zu messen und zu beweisen. Die nächste Möglichkeit folgt bereits am kommenden Sonntag: Der BTHV trifft zuhause auf Bundesligaabsteiger Krefeld. Grund genug, sich auf eine tolle Heimkulisse und mindestens so viele Zuschauer wie in Neuss zu freuen.

Sören Hufschmidt

Erfolgreich waren die 2. und 3. Mannschaften:

Die 2. Damen gewannen in SW Köln mit 1:0. Torschützin: Belen Rodrigo. Auch den 2. Herren gewannen überraschend beim Angstgegner SW Köln 3:2. Tore: Malte Sesterheim, Moritz Schneider und Felix Vorgang.

Sensationell der Sieg der 3. Herren gegen Aufstiegsfavorit Pulheim. Ebenfalls 3:2. Unser Berichterstatter Stumpf: ‘Tore durch Oliver Rosendahl per Eckenstrahl; Nils Keglker mit einer sehenswerten argentinischen Rückhand und Wyn Bachler mit einem unhaltbare´n 7m!’ Stumpf selber konnte sich leider nicht in der ewigen Torschützenliste verewigen….

Die 3. Damen unterlagen beim RTHC Leverkusen mit 1:2.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.