Hockey: 1. Damen holen Punkt in Krefeld

Im ersten Punktspiel seit dem 25. Oktober gab es zum Auftakt der Aufstiegsrunde für unsere Bundesliga-Damen ein torloses Remis beim Crefelder HTC. Trotz der langen Pause und nur zwei Testspielen in der Vorbereitung, waren unsere Damen sofort hellwach und ließen den Gastgebern kaum Platz zum kombinieren. „Wir haben das Mittefeld von Beginn an kontrolliert und haben den nötigen Druck auf das Aufbauspiel der Krefelder bekommen“ war BTHV-Coach Jan Henseler vom Start weg mit der Leistung seines Teams zufrieden. Klare Torchancen waren allerdings Mangelware. Auch die erste BTHV Strafecke brachte keinen große Gefahr. Das Spiel spielte sich weitestgehend zwischen den Schusskreisen ab. Krefeld kann mit dem eigenen Aufbau kaum über die Mittellinie, unsere Damen verpassten es aber klare Kreisaktionen aus den zahlreichen Ballgewinnen zu erspielen. Gelang es doch mal, wurde es direkt gefährlich und so gab es bis zum Seitenwechsel noch zwei weitere Strafecken für unsere Farben. Die 90Grad Variante ging allerdings knapp am langen Pfosten vorbei und der Schlag wurde geblockt.

Nach dem Seitenwechsel kaum ein anderes Bild. Bonn war griffig im Mittelfeld und so konnte der CHTC aus dem eigenen Aufbau über das gesamte Spiel keine Torchance kreieren. Einzig durch Konter gelangten die Gastgeberinnen in die Nähe von Isi Brüggemann’s Tor und kamen so auch zu ihrer einzigen Strafecke die aber von Trici Krämer abgelaufen wurde. Unser Team kam ebenfalls noch zu einer weiteren Strafecke in der es allerdings am Ablauf haperte. Im Schlussviertel erhöhte Bonn nochmal den offensiven Druck, ein Teffer sollte aber nicht mehr gelingen. Bei unserem Team feierte Eigengewächs Jule Kuntze ihr Debüt im Erwachsenen Bereich, ebenso bestritten die Neuzugänge Clara Rößler und Fina Pütz ihr erstes Match in lila-weiß. Unser Coach war auf jeden Fall zufrieden: „Es war ein schönes Gefühl wieder ein Bundesligaspiel zu bestreiten. Besonders unter den Umständer war es eine richtig gute Leistung von meinem Team. Defensiv haben wir kaum etwas zugelassen. Offensiv haben wir sicher Potentiale aber das ist nach so langer Pause auch einfach normal dass da die Abstimmung noch fehlt.“

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.