Hockey: 1. Damen gewinnen Bundesligaauftakt – Niederlage für Herren

Es wird angesichts der Rahmenbedingungen eine schwere Saison – das war klar. In jedem Fall muss aber festgehalten werden: am Sonntag sind alle Mannschaften (drei Damen- und drei Herrenteams) angetreten: in Zeiten von Corona und den Trainingsbedingungen keine Selbstverständlichkeit. Riesenlob an alle Mannschaften und Trainer. Sensationell auch: 2. und 3. Herren mit je 15 Spielern – Mann musste sogar einigen Spielern absagen.

Sportlicher Lichtblick die 1. Damen. Sie besiegten nach einem starken 3. und 4. Viertel den Lokalrivalen BW Köln mit 2:1. Das Spiel fand vor vielen Zuschauern in Troisdorf statt – danke an die Fans. Starke und kompakte Leistung der Mannschaft. Die 1. Herren verloren knapp mit 1: 2 in Mülheim.

2.Herren – BW Köln        2:7

3.Herren – BW Köln         1:4

2.Damen – BW Köln        0:1

3.Damen – DHC Düssel. 1:6

Hier die Spielberichte:1.DAMEN BTHV – BW Köln            2:1

Weil die Fertigstellung des erneuerten Bonner Kunstrasens noch andauert, mussten die BTHV-Damen zu ihrem Heimspiel gegen Blau-Weiß Köln in die Nachbarschaft ausweichen. Beim HTC Troisdorf, wo derzeit auch einmal wöchentlich trainiert wird (außerdem in Köln), wurde die Partie ausgetragen. Nach einem sehr ausgeglichenen ersten Viertel war Blau-Weiß in den zweiten 15 Minuten der Führung näher, die Gäste ließen dabei eine Riesenchance zum 0:1 fahrlässig aus. Das sollte sich bald nach der Pause rächen, als Bonn durch Kira Schmitz schnell in Führung ging und von da an auch dominant auftrat. Auch zu Beginn des letzten Viertels glückte dem BTHV ein schnelles Tor durch Maria Esser. Köln schien nun nicht mehr daran zu glauben, hier etwas mitnehmen zu können, schaffte aber knapp vier Minuten vor Ende durch Katharina Pillok den Anschlusstreffer. „Da kam dann noch einmal ein bisschen Hektik bei uns auf, aber letztlich haben wir den Vorsprung recht souverän ins Ziel gebracht“, freute sich BTHV-Trainer Jan Henseler über einen nicht unverdienten Sieg und eine angesichts der ganzen Umstände auch ordentliche Leistung. „Ich bin mega-stolz auf die Mädels“, so Henseler, der das nächste Heimspiel am 3. Oktober aller Voraussicht nach auf gewohntem Terrain in Bonn bestreiten wird. Überschattet wurde das Spiel durch eine schlimmer aussehende Verletzung von Kölns Katrin Bremer. Jan Henseler drückt die Daumen: „Ich hoffe, sie kommt da glimpflich davon.“

 

Tore:
1:0 Kira Schmitz (33.)
2:0 Maria Esser (47.)
2:1 Katharina Pillok (56.)

E: 3 (0) / 1 (0)
Grün: 0/1
Z: 120

 

1:HERREN: Uhl. Mülheim – BTHV      2:1

Trotz einer Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche konnten die BTHV-Herren auch am zweiten Spieltag der Rückrunde keine Punkte einfahren. Das Spiel gegen die zweite Mannschaft von Uhlenhorst Mülheim verlief auf Augenhöhe, hatte allerdings relativ wenige Torchancen zu bieten. Im ersten Viertel hatte der BTHV mehr Spielanteile, im zweiten Viertel verloren die Gäste die Spielkontrolle an den HTCU. Beide Teams konnten ihre defensive Struktur grundsätzlich gut beibehalten, weshalb die erste Hälfte torlos endete.

Anfang des dritten Viertels gelang es den BTHV-Herren endlich, sich die erste Strafecke herauszuspielen. Adrian Sonnenschein traf zur 1:0 Führung und sorgte damit wie gegen den Aachener HC für das einzige Bonner Tor. Mit diesem Spielstand ging es ins letzte Viertel, in dem Uhlenhorst der schnelle Ausgleich gelang. In dieser entscheidenden Phase des Spiels war Mülheim das zielstrebigere Team, während die BTHV-Herren im gegnerischen Kreis zu harmlos blieben. Deshalb gelang der Heimmannschaft der Führungstreffer zum 2:1, der zum Sieg reichte. Die BTHV-Herren bekamen durch eine vermutliche Fehlentscheidung zwar noch eine Schlussstrafecke zugesprochen, konnten diese aber nicht zum Ausgleich nutzen. Dies war eine von zwei deutlich umstrittenen Szenen im Spiel, nachdem zuvor ein bereits gepfiffener Siebenmeter für Bonn wieder zurückgenommen worden war.

Unter dem Strich steht eine bittere Niederlage für die BTHV-Herren, die in den entscheidenden Momenten nicht zielstrebig genug und insgesamt zu harmlos vor dem gegnerischen Tor waren. Nach einem spielfreien Wochenende geht es weiter gegen die zweite Mannschaft des CHTC.

 

 

Tor BTHV:

Adrian Sonnenschein

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HOCKEY von Kay. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.