HC Chaos — Hobbymannschaft

HCChaos Teamfoto
Am Montag, 9.6.18, erschienen sage und schreibe 20 lila-weiße Chaoten zum Elternhockeytraining auf dem Kunstrasen des BTHV. Die logische Konsequenz: Spiel auf dem Großfeld – herrlich!

Spielklasse Feld: –
Spielklasse Halle: –

Trainingszeiten:

  • dienstags 20:00 – ca. 21:30 in der Hockeyhalle des BTHV
  • samstags 09:00 – 10:00 Uhr in der Hockeyhalle des BTHV

Wer Lust hat, bei uns mit zu trainieren, ist herzlich eingeladen, montags abends oder samstags früh dazu zu stoßen. Wichtig dabei ist der Spaß am Sport. Das Hockeyspielen bringen wir Euch bei!

Trainer: Wolfgang Zornbach (auf dem Teamfoto in der vordersten Reihe, links)
Mannschaftsführer: Jochen Pax (auf dem Teamfoto in der letzten Reihe, links im lila Trikot)


Spielberichte


Über uns

Die Chaoten des Bonner THV gründeten sich 1982 als eine der ersten Freizeithockey-Mannschaften in Deutschland. Damals waren es vor allem Tennisspieler und Eltern jugendlicher Hockeyspieler zwischen 18 und 99 Jahren, die selbst aktiv werden wollten.

Zunächst wurden die Chaoten argwöhnisch beobachtet und müde belächelt – dann aber wegen ihrer unübersehbaren Aktivitäten im Verein und nicht zuletzt starken Präsenz an der Theke schnell anerkannt.

Zwei Jahre nach der Gründung fand im BTHV auf Initiative der Chaoten eine sehr erfolgreiche Uraufführung statt: Das erste große nationale Hobbyturnier für gemischte Hockeymannschaften – der “Happy – Chaos-Cup”.
Seitdem suchen die Chaoten immer wieder in verschiedenen Hobbyturnieren die sportliche Herausforderung und freundschaftliche Begegnung mit anderen Teams.

Bei unserem wöchentlichen Training – 52- mal im Jahr auf dem Feld und in der Halle – treffen sich auch heute regelmäßig 15-20 aktive und begeisterte Spieler und Spielerinnen, die sich der Devise der ersten Stunde nach wie vor verpflichtet fühlen: “Es ist nie zu spät zu beginnen und Freude am Spiel und Fairness auf dem Feld sind oberstes Gebot.“ Weiterhin gilt: Alles ist möglich und das Chaos vollkommen.
So haben wir immer viel Spaß und die Freude über verpasste Torchancen ist ebenso groß wie die über die verwandelten. Nach wie vor gilt unser Schlachtruf aus der Gründungszeit, mit dem wir alle grüßen

HAPPY HOCKEY! HAPPY HOCKEY! HAPPY CHAOS!