Mitgliederversammlung des Stadtsportbundes im BTHV – Wechsel in der Führung, aber kein Kurswechsel

Am kommenden Mittwoch findet die diesjährige Mitgliederversammlung des SSB im lila Saal des BTHV statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt: Neuwahl des Vorstandes. Nach 6 Jahren tritt der bisherige Vorsitzende Michael Scharf aus beruflichen Gründen zurück. Seine Nachfolgerin soll Ute Pilger (SSF Bonn) werden.

Der Bonner Sport hat Michael Scharf sehr viel zu verdanken. Als im November 2011 der Stadtrat beschloss, die ohnehin schon mickrigen Zuschüsse im Sport rückwirkend zu streichen (und gleich auch noch für 2012), da war der point of no return für den Sport erreicht. Das traf damals auch den  BTHV hart – die Beiträge mussten erhöht werden, um das drohende Defizit auszugleichen. Der Beschluss war aber dann auch das Startsignal für einen Aufstand der Sportler in Bonn -. mit der Gründung von Pro-Sportstadt-Bonn. Höhepunkt die Demo im November 2012 auf dem Münsterplatz. 5000 Demonstranten machten sich für den Sport stark – bei strömenden Regen. Und 2013 dann die Wahl als Vorstand des SSB. Schnell war klar – einen besseren Vorsitzenden als Scharf konnte man sich nicht mal erträumen. Der frühere Vorsitzende des SSF Bonn hatte Erfahrung im Meistern schwieriger Situationen. Und erwies sich als wahrer Glücksgriff. Wenn man ihn mit einem Wort charakterisieren kann: empathisch. Seine Wertschätzung weiter über den Sport wird auch dadurch deutlich, dass ihn am Mittwoch auch der OB und die neue Sport- und Kulturdezernentin verabschieden. 

Zur neuen Vorsitzenden soll Ute Pilger gewählt werden – für Kontinuität ist gesorgt.